Probleme mit der Beleuchtung in der Stadtoldendorfer „Rumbruchshölle“

UWG und CDU informieren

Am Rande die Verbandsligaspieles der Handballer des TV 87 Stadtoldendorf unterrichteten der Vorsitzende des Fördervereins Handball Hubertus Berhörster (UWG) und der Bürgermeister der Stadt Stadtoldendorf Helmut Affelt (CDU) den Landratskandidaten Michael Schünemann, der Leiter der Gebäudewirtschaft beim Landkreis Holzminden ist, über die Probleme der Beleuchtung in der Stadtoldendorfer Sporthalle „Rumbruchshölle“.

„Die Lichtqualität in der Sporthalle führte schon einmal dazu, dass ein Schiedsrichtergespann das bevorstehende Spiel nicht anpfeifen wollte“ berichtete der Vorsitzende Hubertus Berhörster. Um eine Lösung zu finden, hat der Vorsitzende Kontakte mit Firmen aufgenommen, die große Hallen mit energiesparender LED Technik ausstatten.

Andreas Plaskuda von der Firma IGEPA Group erklärte den Ablauf der Umrüstung. Helmut Affelt, CDU Kreistagsabgeordneter, sowie Landratskandidat Michael Schünemann nahmen die Informationen dankend entgegen.

„Eine Veränderung der Beleuchtung auf LED Basis muss vorangetrieben werden“ so Michael Schünemann. Er verspricht, sich für eine Erneuerung der Lichtverhältnisse in der „Rumbruchshölle“ einsetzen zu wollen.

Foto: H. Affelt
Quelle: Weser-Ith News