Ein Aushängeschild über den Landkreis Holzminden hinaus

Landratskandidat besucht die Ölmühle Solling in Boffzen

„Die Ölmühle Solling ist ein Aushängeschild über den Landkreis Holzminden hinaus!“, ist sich Landratskandidat Michael Schünemann nach dem Firmenrundgang in Boffzen sicher. Die Neugestaltung des Mühlenladens und der Produktion sei eine gelungene Investition gewesen und werte den Standort Boffzen auf.
Nach dem Beginn 1996 in Bevern kamen Gudrun und Werner Baensch 2008 nach Boffzen und bauten den Betrieb kontinuierlich aus. Die Produktpalette, von Biospeiseölen, Würzölen und Vitalölen bis hin zu Feinkostspezialitäten und Naturkosmetik, wurde stetig erweitert, so dass 2018 ein Neubau der Ölmühle eingeweiht werden konnte. „In einer Zeit von Massenproduktion setzen wir ganz bewußt auf Bioprodukte“, erklärt Sebastian Baensch, der inzwischen mit seiner Schwester Sarah in den Familienbetrieb eingestiegen ist.

„Kopfzerbrechen macht uns im Augenblick die Sperrung der Weserbrücke in Höxter und Beverungen, die die Anlieferung der Rohstoffe erschwert“, sagt Sarah Baensch. „Dem Fachkräftemangel begegnen wir mit einer konsequenten Nachwuchsförderung. Die verstärkte Ausbildung ist deshalb für uns sehr wichtig!“
„Mit ihrem Unternehmergeist und ihrer Kreativität haben Sie ein tolles Unternehmen aufgebaut, das mit der Unterstützung des nächsten Generation in die Zukunft geführt wird!“, sagt Michael Schünemann begeistert.

Foto: Echzell